Sannmanns kleiner Hofverkauf: Sommerpause vom 06.08. bis einschließlich 20.08. » mehr

« zurück

08. Dezember 2010

Bergedorfer Zeitung

Von Jule Monika Witt. Ochsenwerder. Aus für den „Sannmann Bio-Markt" an der Ochsenwerder Landstraße. Monika Sannmann will sich auf das Geschäft mit den Gemüse-Abos konzentrieren.

Es begann mit einem kleinen Straßenstand am Ochsenwerder Norderdeich. Monika Sannmann bot dort erntefrisch an, was der Familienbetrieb auf den Feldern und unter Glas produzierte: Tomaten, Gurken, Salate, Kräuter und vieles mehr. „Das ist genau 25 Jahre her“, erinnert sich die 49-Jährige. „Der Stand war ein echter Insidertipp, denn Menschen kamen dort noch weniger vorbei als hier.“

Im Jahr 2000 folgte der Kauf des großen Veiling-Gebäude-Komplexes an der Ochsenwerder Landstraße 153. Dort gab es nicht nur Kühlräume, sondern auch Platz für einen „kleinen, kuscheligen Laden“. So eröffnete die Mutter von vier Kindern den „Sannmann Bio-Markt“. Gut zehn Jahre später schließt sich seine Tür am Heiligabend für immer.

„Ich musste mich entscheiden“, sagt Monika Sannmann, die seit vier Jahren parallel auch für das Gemüse-Abo verantwortlich zeichnet. Aus den anfänglich 100 Abonnenten wurden in dieser relativ kurzen Zeit 2000. Sie können zwischen sechs unterschiedlich bestückten Kisten mit frischem Gemüse, Obst, Salat und Kräutern wählen, die ihnen einmal pro Woche im Großraum Hamburg nach Hause oder ins Büro geliefert werden. Da sich dieser Geschäftszweig derart gut entwickelte, „möchte ich künftig meine ganze Kraft darauf verwenden, ihn auszubauen und neue Service-Angebote für unsere Kunden zu entwickeln“, sagt die Geschäftsfrau.

Im Moment kann sie sich allerdings nur schwer vorstellen, dass es den Laden in gut zwei Wochen nicht mehr geben wird: „Der persönliche Kundenkontakt wird mir sehr fehlen.“ So dachte sie anfangs über reduzierte Öffnungszeiten nach, verwarf diesen Gedanken aber wegen der damit einhergehenden Nachteile wieder. „Man muss auch loslassen können“, sagt Monika Sannmann, „und beides ist einfach nicht zu schaffen.“ So hofft sie weiterhin auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit ihrem „netten, festen Kundenstamm“ – dann vielleicht als Gemüse-Abo-Kunden.

Neben den Erzeugnissen der Demeter-Gärtnerei will Monika Sannmann auch verstärkt Frisch- und Naturkostartikel in den Abo-Kisten anbieten. Erst einmal gibt es aber einen Schlussverkauf im Laden mit Rabatt auf das gesamte Naturkost-Sortiment: in dieser Woche zehn Prozent, in der kommenden 20 und in der 51. Woche 30 Prozent. In der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr pausiert auch die Abo-Lieferung.

Wer sich über die Angebote informieren möchte, wählt die Telefonnummer (040) 73115651.

 

Das könnte Sie auch interessieren: