« zurŘck

Filmabend im Café Chrysander

Sannmanns Biog├Ąrten und die Transition-Initiative Bergedorf pr├Ąsentieren ÔÇ×10 Milliarden ÔÇô wie werden wir alle satt?ÔÇť von Valentin Thurn im Caf├ę Chrysander am 31.3.2016 um 19:30 Uhr.

Wir entscheiden, was wir essen!

Wie werden wir uns in Zukunft ern├Ąhren? Das ist die zentrale Frage beim Filmabend im Caf├ę Chrysander (Chrysanderstra├če 61) in Hamburg Bergedorf am Donnerstag, 31. M├Ąrz.

Die Transition Initiative Bergedorf und die Demeter G├Ąrtnerei Sannmann/Sannmanns Biog├Ąrten pr├Ąsentieren um 19.30 Uhr den Film "ÔÇ×10 Milliarden ÔÇô wie werden wir alle satt?ÔÇť von Valentin Thurn.

Der Regisseur von "Taste The Waste" beleuchtet in seinem neuen Film die verschiedenen M├Âglichkeiten von industrieller Massenproduktion bis zur vielf├Ąltigen, ├Âkologischen Landwirtschaft. Bis 2050 wird die Weltbev├Âlkerung auf 10 Milliarden Menschen anwachsen. Doch woher soll die Nahrung f├╝r alle kommen? Dienen k├╝nstliches Fleisch oder Insekten als Proteinquelle? Sollen Salate in Laboren ohne Erde wachsen? Oder lieber auf humusreichen Biob├Âden - vielleicht baut bald jeder seine eigene Nahrung an? Valentin Thurn sucht weltweit nach L├Âsungen.

Im Anschluss an den Film berichten Andrea Porps, Agrarp├Ądagogin bei Sannmann und Juliane Penner, Sprecherin der Transition Initiative Bergedorf, wie solche L├Âsungen hier im Bezirk Bergedorf und den Vier- und Marschlanden konkret aussehen k├Ânnen. "Durch das ├Âkologische G├Ąrtnern auf gemieteten Gartenparzellen kann jeder Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein direkt leben und sich gesund ern├Ąhren", sagt Porps. Sie betreut die Saison-G├Ąrtner in Sannmann Biog├Ąrten auf Hof Eggers in Kirchwerder und hat festgestellt, dass sich eine vierk├Âpfige Familie mehr als ein halbes Jahr gut von einem 45 Quadratmetern Gem├╝segarten ern├Ąhren konnte. Juliane Penner und die Transition-Initative setzen in ihrem ersten Projekt auf Urban Gardening: Ab April werden die Aktiven am Schillerufer in Bergedorf einen bl├╝henden Gemeinschaftsgarten anlegen sowie Hochbeete f├╝r Gem├╝se, Kr├Ąuter und Salate aufstellen. "Wir wollen weg vom grenzenlosen Konsum", sagt Juliane Penner, "hin zur saisonalen Gen├╝gsamkeit." Das bedeutet auch ein Bewusstsein daf├╝r zu wecken, was hier gerade w├Ąchst wie z. B. Erdbeeren im Juni. Auf diese Weise wird auch die Aufmerksamkeit auf den Irrsinn plastikverpackter Exporterdbeeren oder Tomaten im Winter gelenkt. Ursel Arova, Inhaberin des Caf├ę Chrysander und die Initiatorinnen freuen sich auf einen spannenden Filmabend mit anschlie├čender Diskussion. Der Eintritt ist frei - Spenden sind erbeten.

Weitere Termine zum Thema: 10.04.16 - 11.00 - 14.00 Uhr: "Im Gem├╝segarten liegt die Zukunft": Info-Tag ├╝ber die Gem├╝se-Parzellen in Sannmanns Biog├Ąrten auf Hof Eggers und Brotbacken im Steinbackofen vom Freundeskreis . Ort: Hof Eggers in der Ohe am Kirchwerder M├╝hlendamm 5, 21037 Hamburg.

12.04.16 - 17:30 Uhr Hansa Film-Studios Bergedorf, Alte Holstenstra├če: ÔÇ×Wenn ein Garten w├ĄchstÔÇť, die Transition Initiative Bergedorf pr├Ąsentiert den Film ├╝ber einen Gemeinschaftsgarten in Kassel in Anwesenheit der Regisseurin Ines Reinisch mit anschlie├čendem Gespr├Ąch.