« zurŘck

06. September 2009

Hoffest mit buntem Öko-Marktplatz und Kinderprogramm 2009

Bergedorfer Zeitung

Ochsenwerder (el├Â). Was ist eigentlich Demeter? Danach wurden Monika und Thomas Sannmann beim 18. Sommer- und Familienfest auf ihrem Hof am Ochsenwerder Norderdeich 50 am h├Ąufigsten gefragt. Bei Trecker-Rundfahrten ├╝ber das gro├če Anwesen in Ochsenwerder begriffen auch die J├╝ngsten schnell, dass es um biologisch, dynamisch (lebendig) erzeugte Lebensmittel geht. Sie wachsen auf gesundem, giftfreien Boden, in dem alle Mikroorganismen leben, die gesunde, aromatische Pflanzen und Fr├╝chte wachsen lassen.

Davon, dass Erzeugnisse, die in der Demeter-G├Ąrtnerei wachsen, besonders gut und aromatisch schmecken, lie├čen sich Hunderte Besucher ├╝berzeugen. Kostenlos mischten sie sich leckere Salate mit feinen Dips und erh├Âhten den Genuss mit frischen Kr├Ąutern. Beim Kr├Ąuterquiz galt es, Duft und Geschmack zu testen. Wer f├╝nf von 16 Arten benennen konnte, erhielt ein Bund Sannmann-Rosmarin.

Kinder fanden es toll, unter dem Motto "Probier doch mal" selbst gemachten M├Âhrensaft zu trinken. Sie tobten in der Heuecke, streichelten Ziegen und Esel und genossen es, unter Anleitung von Tanja Effert und Christin Mei├čner auf den R├╝cken der Pferde Alex und Sir Frederik zu sitzen oder zur Paddeltour zu starten.

 

Auswertung des Kr├Ąuter-Quiz vom 18. Hoffest: Die G├Ąste des 18. Hoffestes in der Demeter G├Ąrtnerei Sannmann sollten beim Kr├Ąuter-Quiz f├╝nf Kr├Ąuter erraten: A = Rosmarin, B = Pfefferminze, C = Bohnenkraut, D = Estragon, E = Kerbel.

74 G├Ąste hatten teilgenommen ÔÇô 63 bestimmten die Kr├Ąuter richtig, elf Teilnehmer kannten nicht alle Kr├Ąuter.

Wir waren neugierig, welche Kr├Ąuter die Quiz-Teilnehmer am meisten sch├Ątzen - in Gerichten und f├╝r die Gesundheit.

Das beliebteste K├╝chenkraut ist Basilikum mit 18 Nennungen (lecker zu Tomaten, als Pesto zu Nudelgerichten und im Salat) dicht gefolgt vom Rosmarin mit 17 Stimmen (fein zu Kartoffeln, in So├čen und zu Lamm).

Schnittlauch und Petersilie erhielten jeweils 12 Nennungen (beide k├Âstlich als Salatkr├Ąuter), Dill (an dicke Bohnen, Gurken- oder Gr├╝ner Salat, Fisch und Quark) und Thymian (zu Zucchini- und Auberginen-Gem├╝se) mit 8 Nennungen, Salbei mit 7 (zu Gorgonzola-So├če, Tomaten-Gerichten), Kerbel mit 6 (zu Butterso├čen, Eier- und K├Ąsegerichten), Koriander (asiatische Gerichte, Fisch) und Minze (f├╝r Quarkspeisen, Obstsalate, Erbsen und Karotten) mit 4, Oregano (in griechischem Salat, Tomaten und Nudelgerichten) und Bohnenkraut (zu Birnen, Bohnen und Speck, Gem├╝sesuppen) mit 3, Estragon (zu K├╝rbisgem├╝se, Gr├╝nen- und Gem├╝se-Salaten, als W├╝rzkraut f├╝r Mixed Pickles), Majoran, Zitronenmelisse mit 2, B├Ąrlauch, Liebst├Âckel, Zitronenthymian mit einer Nennung.

Bei den Kr├Ąutern, die gern f├╝r gesundheitliche Zwecke verwendet werden, z. B. als Tees, nannten unsere G├Ąste auf den ersten drei Pl├Ątzen: Pfefferminze (23 Nennungen - gegen Kopfweh und bei Erk├Ąltungskrankheiten), Salbei (16 - entz├╝ndungshemmend, gegen Halsweh und Magen-Darm-Beschwerden) und Kamille (14 - f├╝r Wundheilung, gegen Mundentz├╝ndungen und Blasenleiden). Der Thymian (wirkt gut gegen Husten) bekommt immerhin noch 7 Punkte, dann folgen Einzelnennungen wie Lavendel, Rosmarin, Brennnessel, Melisse, Zitronenmelisse, Beifu├č, Spitzwegerich, Frauenmantel und Johanniskraut.