« zurŘck

07. September 2008

Hoffest mit buntem Öko-Marktplatz und Kinderprogramm 2008

Bergedorfer Zeitung

Ochsenwerder (ilk). Wenn Monika und Thomas Sannmann zum Hoffest einladen, str├Âmen die Besucher aus allen Richtungen zum Ochsenwerder Norderdeich 50 ÔÇô auch wenn es das 17. Mal ist. Hunderte nutzten wieder die Gelegenheit, auf dem Gel├Ąnde des Demeter-Betriebes Gem├╝se, Salate, Kr├Ąuter und Blumen selbst zu ernten.

Bei den Hoff├╝hrungen gab es f├╝r die Besucher viel Wissenswertes zum bio-dynamischen Anbau des Sannmann-Teams zu erfahren. Dazu Thomas Sannmann: "Wir m├Âchten den Menschen zeigen, was unsere Demeter-Richtlinien bedeuten, und dass sie weit ├╝ber die EUBioverordnungen hinausgehen."

Eine Richtlinie des Demeter-Betriebs sei es beispielsweise, dass der verwendete D├╝nger vom eigenen Hof kommen m├╝sse. Deshalb nutze der Betrieb mehr als die H├Ąlfte der knapp 50 Hektar gro├čen Fl├Ąche, um die 30 hofeigenen Herford- Rinder zu f├╝ttern. Die Ausscheidungen der Rinder werden dann zum D├╝ngen der Gem├╝seanbaufl├Ąchen verwendet.

"Wussten Sie, dass Kuhmist der wertvollste D├╝nger ├╝berhaupt ist", fragte Thomas Sannmann in die Runde. "Dadurch, dass die Tiere das gefressene Gras wiederk├Ąuen, wird die enthaltene Zellulose fast vollst├Ąndig zersetzt, und der Boden kann den D├╝nger besser aufnehmen." Zudem werden die K├╝he auf einem Demeter-Hof nur gehalten, um Mist zu produzieren, und nicht, um Milch zu geben.

Das Angebot erfreute sich einer regen Teilnahme ÔÇô etwa 50 Besucher dr├Ąngten sich bei jeder F├╝hrung auf den von einem Trecker gezogenen Anh├Ąngern, die die Interessierten ├╝ber das weitl├Ąufige G├Ąrtnerei-Gel├Ąnde transportierten. Und w├Ąhrend die Gro├čen sich informierten, konnten sich die kleinen Besucher in der extra aufgebauten Strohburg nach Herzenslust austoben.

 

Quiz-Auswertung - 17. Hoffest Wir danken allen Teilnehmern des Quiz auf unserem 17. Hoffest. Hier sind die Gewinner, denen wir ganz herzlich gratulieren. Ihren Gewinn ÔÇô einen Einkaufsgutschein ÔÇô erhalten Sie per Mail. Viel Spa├č beim Einkaufen in unserem Bio-Markt.

Platz 1: Alles richtig - Herzlichen Gl├╝ckwunsch! Frau Gudrun K├Âtter hat unser anspruchsvolles Hoffest-Quiz souver├Ąn gel├Âst. Daf├╝r erh├Ąlt sie einen Einkaufsgutschein in H├Âhe von 25 Euro - einzul├Âsen im Sannmann Bio-Markt an der Ochsenwerder Landstra├če 153.

Platz 2: Herzlichen Gl├╝ckwunsch an Michael F. Hacker. Sie gewinnen einen Einkaufgutschein in H├Âhe von 15 Euro, einzul├Âsen im Sannmann Bio-Markt.

Platz 3: Herzlichen Gl├╝ckwunsch an Jutta Bothmann und Julika Binder. Sie bekommen beide je einen Einkaufsgutschein in H├Âhe von 10 Euro, den Sie im Sannmann Bio-Markt einl├Âsen k├Ânnen.

Was ist das Besondere an der G├Ąrtnerei Sannmann?

┬╗Macht super Hoffeste. Gew├Ąhrleistet geschlossenes System ÔÇô von der Samengewinnung bis zur Ernte. Eigener D├╝nger, perfekte Kompostgewinnung, 4-j├Ąhriger Fruchtwechsel (2 Jahre Ruhe, 4. Jahr Anbau Gem├╝se). Ich w├╝nsche mir weiterhin so interessante Infotage mit Selbsternte.┬ź Gudrun K├Âtter, Hamburg Lohbr├╝gge.

┬╗Die Produkte sind bio-dynamisch angebaut; die G├Ąrtnerei engagiert sich in der "Gentechnik-Initiative"; das Gem├╝se wird ins Haus geliefert; beim Hoffest d├╝rfen die Kinder ca. 1 1/2 Std. (ohne Eltern!!) mit dem Trecker ├╝bers Gel├Ąnde fahren und selbst ernten; bei welchem Hoffest kann man gleichzeitig Boot fahren, ernten, Pony reiten und auf der Strohburg toben?┬ź Martina Wieth├╝chter, 22147 Hamburg.

┬╗Sie haben uns ├╝berzeugt und unser Vertrauen gewonnen! Alles Gute und bitte so weitermachen!┬ź Uwe Sch├╝nemann, 22083 Hamburg.

┬╗Das Demeter-Prinzip wird 100% eingehalten. Bitte weiter so in der Demeter-Qualit├Ąt.┬ź Ursula Felgenhauer aus Reinbek.